Was ist unter Probiotic zu verstehen?

Bei Probiotica handelt es sich um Nahrung bzw. Nahrungsergänzungsmittel, denen lebende Mikroorganismen hinzugefügt werden. Mit Bakterien und Hefen versetzt, sollen diese nun positive, im Sinne der Gesundheitsförderung, Wirkungen erzielen. Meist kennt man sowas von Milchprodukten bzw. Johgurt und ähnliches. In der Pharmaindustrie sind Probiotika ebenfalls als Arzneimittel erhältlich.

Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein, damit Bakterien gesundheitlich aktiv werden können?

  • sie sollten dem Körper oral, über den Mund zugeführt werden
  • das Wachstum der Bakterien sollte ohne Sauerstoff erfolgen können
  • eine gewisse Resistenz gegen Magen- und Gallensäuren muss gegeben sein
  • keine krankheitsfördernde Erreger

Vorwiegend handelt es sich bei den Bakterien, von denen hier die Rede ist, um Bifidobakterien und Laktobazillen. Es sind also Milchsäurebakterien, die einen natürlichen Bestandteil der menschlichen Darmflora ausmachen. Anfang des 20. Jahrhundert hatten man sich über das lange und gesunde Leben ungarischer Hirtenbauern seitens der Medizin gewundert, bis man dieses mit dem Zusatz an Milchsäurebakterien in Verbindung brachte.

Die Wirkungsbereiche der Probiotika

Hier eine kleine Aufzählung der Wirkungsbereiche der Probiotika.

Bereiche Aufgaben
Immunfunktion Verhindert laut einer Doppelblindstuie Multiorganversagen
Allergie, Hauterkrankungen und Astma Laut Studie aus 2009 helfen Probiotika Ekzeme und andere allergische Reaktionen der Haut. Zielgruppe war Säuglige. Schwangeren Frauen wurden in den letzten sechs Wochen Probiotika bzw. Placebos gegeben. Nach der Schwangerschaft und darüber hinaus hatte die Kinder mit Probiotika weniger Ekzeme bzw. hatten diese eine stärke Abwehrkraft sgegen die Ekzeme.
Nahrungsmittelunverträglichkeiten Laut Stuien, lassen sich Unverträglichkeiten, wie Zöliakie oder Glutenunverträglichkeit lindern, bzw. wird die Darmschleimhaut in Bezug auf ihre Durchlässigkeit (Leaky- Gut-Syndrom) beser geschützt.
Darmerkrankungen Zurückdrängen von Darmgeschwüren, Verkürzung der Dauer des Durchfalls, Riskikosekng bei Durchfallerkrankungen um 59%. Hilft bei Reizdramsyndrom, Morbus Chohn, Colitis ulcerosa und Entzündungskrankheiten.
Ungesunde Lebensmittel Durch häufiges Verzehren von industriellem Essen, bzw. ballststoffarmer Ernährung kann es zu gesundheitlichen Belastungen kommen. Probiotika wirkt hier lindernd bzw. vorbeugend.
Pilzinfektionen Probiotika unterstützt die Darmflora, wenn das natürliche Verhältnis zwischen nützlichen und schädlichen Bakterien (85:15) durcheinander gebracht werden.
Krebsvorsorgung Laut einer Untersuhung aus dem Jahre 2012 zeigt diese, dass Probiotika gegen Darmkrebs und gegen Gebärmutterhalskrebs bei Frauen wirkt.
Schutz vor Strahlung Probiotika aktiviert das Immunsystem der Haut und schützt somit vor UV- Strahlung
Schutz vor Schäden gegen Antibiotika Gringe Menge Antibiotika (auch in Nahrungsmitteln, wie Fisch und Fleisch enthalten)schädigt die Darmflora. Probiotika wirkt hier geundheitsfördernd und unterstützend.
Gegen neurologisches Leiden Probiotika kann Autismus fast komplett heile (laut Dr. Natasha Campbell McBride)

Einnahmeempfehlung der Probiotic

Nach all den positiven Effekten der Probiotika sollte die Grundidee von probiotischen Lebensmitteln deutlih geworden sein. Eine regelmäßige Einnahme von den betreffenden Bakterien gewährleistet laut wissenschaftlichen Studien die gewünschten positiven Effekte, wie oben beschrieben. Diverse Produkte lassen sich im Muskelkater24 Onlineshop finden.

Was ist unter Probiotic zu verstehen? Bei Probiotica handelt es sich um Nahrung bzw. Nahrungsergänzungsmittel , denen lebende Mikroorganismen hinzugefügt werden. Mit Bakterien und... mehr erfahren »
Fenster schließen

Was ist unter Probiotic zu verstehen?

Bei Probiotica handelt es sich um Nahrung bzw. Nahrungsergänzungsmittel, denen lebende Mikroorganismen hinzugefügt werden. Mit Bakterien und Hefen versetzt, sollen diese nun positive, im Sinne der Gesundheitsförderung, Wirkungen erzielen. Meist kennt man sowas von Milchprodukten bzw. Johgurt und ähnliches. In der Pharmaindustrie sind Probiotika ebenfalls als Arzneimittel erhältlich.

Welche Voraussetzungen müssen gegeben sein, damit Bakterien gesundheitlich aktiv werden können?

  • sie sollten dem Körper oral, über den Mund zugeführt werden
  • das Wachstum der Bakterien sollte ohne Sauerstoff erfolgen können
  • eine gewisse Resistenz gegen Magen- und Gallensäuren muss gegeben sein
  • keine krankheitsfördernde Erreger

Vorwiegend handelt es sich bei den Bakterien, von denen hier die Rede ist, um Bifidobakterien und Laktobazillen. Es sind also Milchsäurebakterien, die einen natürlichen Bestandteil der menschlichen Darmflora ausmachen. Anfang des 20. Jahrhundert hatten man sich über das lange und gesunde Leben ungarischer Hirtenbauern seitens der Medizin gewundert, bis man dieses mit dem Zusatz an Milchsäurebakterien in Verbindung brachte.

Die Wirkungsbereiche der Probiotika

Hier eine kleine Aufzählung der Wirkungsbereiche der Probiotika.

Bereiche Aufgaben
Immunfunktion Verhindert laut einer Doppelblindstuie Multiorganversagen
Allergie, Hauterkrankungen und Astma Laut Studie aus 2009 helfen Probiotika Ekzeme und andere allergische Reaktionen der Haut. Zielgruppe war Säuglige. Schwangeren Frauen wurden in den letzten sechs Wochen Probiotika bzw. Placebos gegeben. Nach der Schwangerschaft und darüber hinaus hatte die Kinder mit Probiotika weniger Ekzeme bzw. hatten diese eine stärke Abwehrkraft sgegen die Ekzeme.
Nahrungsmittelunverträglichkeiten Laut Stuien, lassen sich Unverträglichkeiten, wie Zöliakie oder Glutenunverträglichkeit lindern, bzw. wird die Darmschleimhaut in Bezug auf ihre Durchlässigkeit (Leaky- Gut-Syndrom) beser geschützt.
Darmerkrankungen Zurückdrängen von Darmgeschwüren, Verkürzung der Dauer des Durchfalls, Riskikosekng bei Durchfallerkrankungen um 59%. Hilft bei Reizdramsyndrom, Morbus Chohn, Colitis ulcerosa und Entzündungskrankheiten.
Ungesunde Lebensmittel Durch häufiges Verzehren von industriellem Essen, bzw. ballststoffarmer Ernährung kann es zu gesundheitlichen Belastungen kommen. Probiotika wirkt hier lindernd bzw. vorbeugend.
Pilzinfektionen Probiotika unterstützt die Darmflora, wenn das natürliche Verhältnis zwischen nützlichen und schädlichen Bakterien (85:15) durcheinander gebracht werden.
Krebsvorsorgung Laut einer Untersuhung aus dem Jahre 2012 zeigt diese, dass Probiotika gegen Darmkrebs und gegen Gebärmutterhalskrebs bei Frauen wirkt.
Schutz vor Strahlung Probiotika aktiviert das Immunsystem der Haut und schützt somit vor UV- Strahlung
Schutz vor Schäden gegen Antibiotika Gringe Menge Antibiotika (auch in Nahrungsmitteln, wie Fisch und Fleisch enthalten)schädigt die Darmflora. Probiotika wirkt hier geundheitsfördernd und unterstützend.
Gegen neurologisches Leiden Probiotika kann Autismus fast komplett heile (laut Dr. Natasha Campbell McBride)

Einnahmeempfehlung der Probiotic

Nach all den positiven Effekten der Probiotika sollte die Grundidee von probiotischen Lebensmitteln deutlih geworden sein. Eine regelmäßige Einnahme von den betreffenden Bakterien gewährleistet laut wissenschaftlichen Studien die gewünschten positiven Effekte, wie oben beschrieben. Diverse Produkte lassen sich im Muskelkater24 Onlineshop finden.

Topseller
Health+ ProBio-Tect Health+ ProBio-Tect
Inhalt 0.48 Kilogramm (72,71 € / 1 Kilogramm)
34,90 € *
Instant-checkout mit
Gn Laboratories Probiotic Defence Gn Laboratories Probiotic Defence
Inhalt 19.2 Gramm (67,19 € / 100 Gramm)
12,90 € * 14,90 € *
Filter schließen
 
  •  
  •  
von bis
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
Gn Laboratories Probiotic Defence
Gn Laboratories Probiotic Defence
Inhalt 19.2 Gramm (67,19 € / 100 Gramm)
12,90 € * 14,90 € *
Health+ ProBio-Tect
Health+ ProBio-Tect
Inhalt 0.48 Kilogramm (72,71 € / 1 Kilogramm)
34,90 € *
Instant-checkout mit
Zuletzt angesehen
10% Neukundenrabatt

Newsletter abonnieren

Neuigkeiten, exklusive Angebote und mehr erhalten!
Jetzt abonnieren und 10% Neukundenrabatt sichern!

Kostenlos! Abmeldung jederzeit möglich.